Veranstaltungen

Aktuelle Veranstaltungen

16.09.2024 | Wereldwijd vanuit Gemersheim

Intensieve zomercursus Nederlands voor deelnemers met voorkennis A1/A2-niveau 16 september t/m 20 september 2024

 

Zusammen mit der Taalunie und der Johannes Gutenberg-Universität in Germersheim, Fachbereich Translations-, Sprach- und Kulturwissenschaften bieten wir dieses Jahr wieder einen Online Intensiv-Sommerkurs Niederländisch für Interessierte mit Niederländischkenntnissen auf A1/A2-Niveau an.

Wann?

Der Online Intensiv-Sommerkurs Niederländisch findet vom 16. bis zum 20. September 2024, sechs Unterrichtsstunden pro Tag statt. Wir fangen jeden Tag um 9 Uhr an und enden um 14 Uhr. Am Donnerstag wird der Kurs schon um 12:30 Uhr beendet, aber dafür treffen wir uns dann noch mal von 17 bis 18 Uhr abends. Bitte berücksichtige, dass auch täglich Hausaufgaben gemacht werden müssen. Du solltest mit einer Gesamtarbeitszeit von 8 Stunden pro Tag rechnen.

Wer?

Es können 18 Personen am Kurs teilnehmen. Du solltest bereits ein wenig Niederländisch auf Niveau A1-A2 können und an einer Hochschule oder Universität im deutschsprachigen Raum (Deutschland, Österreich oder Schweiz) studieren.

Was?

Wir begeben uns auf eine kleine virtuelle Busreise durch die Niederlande und Flandern. Jeder Tag ist einem anderen Thema gewidmet. Dieses Thema wird mit einem Kurzfilm vorgestellt. Anschließend wird vorhandenes Wissen wiederholt und vertieft und neue Grammatik, Idiomatik oder neuer Wortschatz dazu gelernt. Du bekommst jeden Tag Hausaufgaben, so dass du dich während der ganzen Woche intensiv mit der niederländischen Sprache beschäftigst und quasi ganz darin „eingetaucht“ bleibst. Am Ende des Kurses wirst du besser Niederländisch sprechen und verstehen können. Du hast vorhandene Kenntnisse gefestigt und viele neue Wörter dazu gelernt. Du kannst längere Sätze bilden und hast außerdem viel über die Kultur Flanderns und der Niederlande gelernt.

Kosten?

Der Kurs wird finanziell durch die Taalunie unterstützt und ist für dich kostenlos.

Anmeldung

Bitte melde dich bis 9. August 2024 mit dem angefügten Formular bei Rianne Fuchs-Franke - info@fuchs-franke.de an.

Wenn du noch Fragen hast, schicke eine E-Mail an die Anmeldeadresse info@fuchs-franke.de.

Tot ziens op de intensieve zomercursus!

Deine Dozentinnen

Isabelle Brandstetter – Daniela Meijer – Rianne Fuchs-Franke

Zur Veranstaltung →

Vergangene Veranstaltungen

29.11.2023 | Seminarraum 420, Seminargebäude, Universitätsstraße 1, 04109, Leipzig und als Livestream

Ringvorlesung der Universität Leipzig zum Gastland der Leipziger Buchmesse: Alles außer flach. Vortrag mit Vanessa Joosen: Not your ordinary grandma: Old age in Dutch children’s books

The Netherlands have a particularly progressive reputation as a country: it was the first state to legalize gay marriage and has taken a liberal approach to euthanasia for many years. Flanders, the Dutch-speaking part of Belgium, has also been implicated in this process. Dutch and Flemish children’s books are known for pushing boundaries in terms of the themes that can be discussed with children and the artistic styles that are used to express these themes. This interactive talk will use age as a lens to explore some of these children’s books and introduce titles that are particularly candid when it comes to representations of older age. While addressing various issues related to old age, some titles also present older characters as people who still have needs of their own and the ability to change. The intergenerational dialogues that such books open up is crucial in a time where generations are being divided by ageist stereotypes and artificially pitched against each other in political debates.

Der Vortrag (17-19 Uhr) kann live im Internet verfolgt werden. Der Link auf den Livestream wird etwa 30 Minuten vor Beginn bekannt gegeben auf der Website der Universität Leipzig.

Mit Unterstützung der Taalunie und der Botschaft des Königreichs der Niederlande.

Zur Veranstaltung →

8.11.2023 | Seminarraum 420, Seminargebäude, Universitätsstraße 1, 04109, Leipzig und als Livestream

Ringvorlesung der Universität Leipzig zum Gastland der Leipziger Buchmesse Alles außer flach. Vortrag mit Lut Missinne: Louis Paul Boon, ein Klassiker der niederländischsprachigen Literatur

Vortrag mit Prof. Dr. Lut Missinne (Universität Münster)

Louis Paul Boon, ein Klassiker der niederländischen Literatur

Der Kapellekensweg oder der I. illegale Roman von Boontje wird mit Recht einer der „Klassiker der niederländisch-flämischen Moderne“ genannt. In meinem Vortrag möchte ich zeigen, inwiefern die auffälligsten Merkmale von De Kapellekensbaan alle eng mit der Thematik des Romans und mit der Poetik des Autors verbunden sind. Die Stimmenvielfalt des Romans ist dabei der Ausgangspunkt. Der Roman, bestehend aus drei Erzählebenen, erzählt die Geschichte des aufkommenden Sozialismus im 19. Jahrhundert, verknüpft diese Geschichte mit bearbeiteten Fragmenten aus Reinaert de Vos und lässt alles in einer Art Rahmenerzählung durch Boontje kommentieren, der als Autor und Romanfigur auftritt und das Streben danach, gemeinsam mit seinen Freunden „ein Buch“ über den Sozialismus zu schreiben, kommentiert.

Der Vortrag (17-19 Uhr) kann live im Internet verfolgt werden. Der Link auf den Livestream wird etwa 30 Minuten vor Beginn bekannt gegeben auf der Website der Universität Leipzig.

Mit Unterstützung der Taalunie und der Botschaft des Königreichs der Niederlande.

Zur Veranstaltung →

25.10.2023 | Hörsaal 8, Hörsaalgebäude, Universitätsstraße 3, 04109, Leipzig und als Livestream

Ringvorlesung der Universität Leipzig zum Gastland der Leipziger Buchmesse: Alles außer flach. Vortrag mit Jan Konst: Niederländischsprachige Literatur in Deutschland: die letzten Jahrzehnte

Vortrag mit Prof. Dr. Jan Konst (FU Berlin)

Niederländischsprachige Literatur in Deutschland: die letzten Jahrzehnte

Seit den 1980er Jahren können sich deutsche Leser*innen durch Übersetzungen ein relativ gutes Bild von der niederländischsprachigen Gegenwartsliteratur machen. Damals entdeckten die großen deutschen Publikumsverlage die reiche literarische Kultur in den Niederlanden und Flandern und machten eine ganze Reihe von Autor*innen auch hierzulande einer eigenen Leserschaft zugänglich. Der bekannteste unter ihnen ist zweifellos Cees Nooteboom, dessen literarische Reflexionen über das Wendejahr 1989 in der Sammlung Berliner Notizen rezipiert wurden. Aber auch Connie Palmen, Harry Mulisch, Hugo Claus oder Margriet de Moor fanden ihren Weg in den deutschsprachigen Raum. Der Vortrag geht auf den Erfolg dieser und späterer Autor*innen ein, die in ihre Fußstapfen traten. Die bi-nationalen Präsentationen auf der Frankfurter Buchmesse in den Jahren 1993 und 2016 werden dabei ebenso beleuchtet wie der zu erwartende gemeinsame Gastlandauftritt der Niederlande und Flanderns auf der Leipziger Buchmesse 2024. Von besonderem Interesse wird der eigene Charakter der Literatur aus den beiden westlichen Nachbarländern sein, sowie die Veröffentlichungen der letzten fünf Jahre.

Der Vortrag (17-19 Uhr) kann live im Internet verfolgt werden. Der Link auf den Livestream wird etwa 30 Minuten vor Beginn bekannt gegeben auf der Website der Universität Leipzig.

Mit Unterstützung der Taalunie und der Botschaft des Königreichs der Niederlande.

Zur Veranstaltung →

22.09.2022 | - 24.09.22, Wien

In dialoog! bijeenkomst voor universitaire docenten NVT uit Europa (Wenen, 22-24 september 2022)

Na de geslaagde lectorenbijeenkomst te Germersheim in 2019 plant het bestuur van het Niederlandistenverband een tweede 'lectorenbijeenkomst'. Deze is met name bedoeld voor alle universitaire docenten taalvaardigheid (zowel lectoren als Lehrbeauftragte) en voor vakdidactici. Om de impact en de synergetische meerwaarde te vergroten, zijn docenten uit heel Europa uitgenodigd. Gepland wordt een fysieke bijeenkomst van 40-50 deelnemers waaraan tevens op afstand kan worden deelgenomen. In geval van een onverhoopte lockdown zal het formaat niet hybride, maar geheel en al digitaal zijn. Ook inhoudelijk zal de aandacht o.m. uitgaan naar ervaringen met online-leren.

Het programma bestaat uit drie componenten:

1) als keynotes een openings- en een slotlezing

2) een thematisch centrale lijn zal worden gevormd door lezingen en workshops waarin resultaten van recent hoogwaardig vakdidactisch onderzoek op praktijkgerichte wijze worden doorgegeven aan het veld. Hiervoor zijn gericht sprekers/workshopleiders uitgenodigd.

3) in het programma is daarnaast veel ruimte gecreëerd voor eigen bijdrages van deelnemers. Aan alle collega’s is door middel van een Call for Papers de mogelijkheid geboden zelf een voorstel voor een bijdrage in te dienen, volgens het motto: Uit de praktijk – voor de praktijk! Het kan gaan om een geslaagde leseenheid, een voorbeeldig project of een inspirerend voorbeeld van best practice, gepresenteerd in de vorm van een presentatie, een lezing met discussie dan wel een workshop. Een accent kan hierbij worden gelegd op nieuwe en vernieuwende inzichten voor onderwijs in een hybride en/of digitale leeromgeving. De selectie van de voorstellen is geschied door het bestuur van het Niederlandistenverband in samenwerking met de collega’s van de Nederlandistik van de Universität Wien, die ook de organisatie ter plekke in handen hebben. Via de docentenplatforms zijn de collega's benaderd en uitgenodigd. Daarbij is ook de Call for Papers bekend gemaakt.

De pdf's van de handouts en presentaties zijn hier te vinden.

De bijeenkomst is financieel mede mogelijk gemaakt door de Taalunie, de Nederlandse ambassade en de Vlaamse Vertegenwoordiging te Wenen.

 

 

Zur Veranstaltung →

24.08.2022 | Nijmegen

Ledenvergadering van het Niederlandistenverband tijdens het IVN-colloquium 2022 te Nijmegen

Tijdens het komende IVN-colloquium (22-26 augustus) zal het Niederlandistenverband een ledenvergadering houden. Deze zal plaatsvinden op woensdag 24 augustus 2022, begin 17:20 uur, in de Radboud Universiteit Nijmegen, Collegezalencomplex (CC), zaal 4, Mercatorpad 1, 6525 HS Nijmegen. (Zie voor de bereikbaar- en toegankelijkheid van de vergaderlocatie https://www.ru.nl/uvb/campus/plattegronden-bereikbaarheid/.)

Voorafgaand aan de vergadering zullen Marieke Roels (Flanders Literature) en Lucette Châtelain (Nederlands Letterenfonds) de plannen rond het gastlandschap van Nederland en Vlaanderen op de Leipziger Buchmesse presenteren (ca. 17-17:20 uur).

Agendavoorstel:

1) Opening

2) Vaststelling agenda

3) Notulen algemene ledenvergadering van 4 oktober 2018 in Wenen

4) Verslag bestuur over de periode 2018-2021

5) Financieel verslag 2018-2021

   5a) Verslag penningmeester

   5b) Verslag kascommissie

6) Voordracht vertegenwoordiger Duitstalige regio ter verkiezing door de leden van de IVN in het IVN-bestuur

7) Planning bijeenkomsten op middellange termijn

8) Verkiezingen

   8a) Bestuursverkiezingen

   8b) Verkiezing kascommissie

9) Rondvraag/w.v.t.t.k.

10) Sluiting

 

Met steun van de Taalunie.

Zur Veranstaltung →